Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Bereichsnavigation

 

SFB 876

 

 
DFG-Forschergruppe
 

 PlanGridEV
PlanGridEV
 
metropolelogo hp
metropol-E
 
openECO Logo
open ECOSPhERE
 
Logo Kompetenzzentrum Elektromobiltaet small
TIE-IN

 eNterop
eNterop
 
 
eDashLogo
e-DASH
 
SmartC2Net
SmartC2Net
 
anchors
 ANCHORS
 
secincore

 SecInCoRe

 
 

 

 

 

 

 

Hauptinhalt

Welcome to the Website of the Communication Networks Institute!

Shortnews

Am 15. Juli ab 11.30 findet der Abschlussvortrag der Bachelorarbeit von Majuran Rajakanthan mit dem Titel :„ Leistungsbewertung von Routingprotokollen und Sicherheitslösungen für Wireless Mesh Netze anhand diverser Szenarien in OMNeT++“ statt.

Am 16. Juli ab 14 Uhr findet der Abschlussvortrag der Bachelorarbeit von Jan Schröder mit dem Titel: "Theoretical and simulation-based performance analysis of secure mesh routing protocols in OMNeT++ and ns-3“ statt.

Der Beitrag "Cloud Voice Service as Over-the-Top Solution for Seamless Voice Call Continuity in a Heterogeneous Network Environment" zu Ergebnissen der Arbeiten des Lehrstuhls im Projekt Sec2 wird in der Mai Ausgabe des Journals of Networks and Computer Applications (Elsevier), veröffentlicht. 

Der erste Termin der Vorlesung "Mobilfunknetze und Protokolle 1" ist am 08.04.2014 um 10:15 Uhr. Im ersten Termin wird abgestimmt, ob die Vorlesung zukünftig immer von 10:15 Uhr - 11:45 Uhr stattfinden soll, damit Kollisionen mit anderen Veranstaltungen vermieden werden können.

News

  • CNI mit Vehicle-to-Grid Demonstrator auf dem W3C Workshop on "Web of Things" in Berlin

    W3C Workshop on Web of ThingsDas CNI präsentierte auf dem "W3C Workshop on Web of Things - Enablers and Services for an open Web of Devices" am 25. und 26. Juni  2014 in Berlin seine Arbeiten im Rahmen der ISO/IEC 15118 Standardisierung für das Vehicle-to-Grid (V2G) Communication Interface. Der Workshop adressierte die zukünftigen Arbeiten des W3C (World Wide Web Consortium) für das Web of Things. Ausgehend von einer zunehmenden Vernetzung im Internet of Things wurden aktuelle Fragestellungen behandelt, wie der Wertschöpfungsprozess zugrundeliegender Daten im Web of Things technologisch gestaltet werden kann. Dabei stellt die Integration von Elektrofahrzeugen in intelligente Stromnetze einen konkreten Anwendungsfall dar, in dem W3C Web Technologien aus dem Web of Things Umfeld zum Tragen kommen.

    Das CNI ist seit Jahren an der Entwicklung der V2G Kommunikationsschnittstelle im Rahmen der ISO/IEC 15118 Joint Working Group beteiligt  und unterstützte den Spezifikationsprozess basierend auf Web Technologien und leitet die Arbeitsgruppe zur Erarbeitung der Konformitätsteststandards. Zu Demonstrationszwecken wurde auf dem W3C Workshop ein durch das CNI im Rahmen des eNterop Projekts entwickelter Prototyp auf Basis dieser Web Technologien vorgestellt, der die Kommunikationsschnittstelle zwischen Elektrofahrzeug und Ladeinfrastrukturen auf Basis der ISO/IEC 15118-2 & -3 demonstriert. Weitere Informationen zum W3C Workshop sind unter http://www.w3.org/2014/02/wot/ verfügbar.

     
  • Exkursion zu Vodafone im Rahmen der Vorlesungen "Mobilfunknetze" und "Betriebswirtschaftliche Grundlagen der IKT"

    /Vodafone_Exkursion_2014.jpg Auch in diesem Jahr konnte den Studierenden der Vorlesungen des Sommersemesters eine interessante Exkursion angeboten werden - diesmal zum „Vodafone Innovation Park“ in Düsseldorf. Hier konnten die ca. 20 Teilnehmer spannende Einblicke in die praktische Umsetzung aktueller Mobilfunktrends erhalten. Zum Abschluss hatten die Teilnehmer Gelegenheit, sich bei einem Mittagessen im direkten Gespräch mit den Experten von Vodafone auszutauschen. Die Exkursion wurde insbesondere im Rahmen der Vorlesung "Mobilfunknetze" angeboten, die im Sommersemester die wesentlichen Systemeigenschaften von Zellularfunknetzen, Satellitenfunknetzen und Lokalen Netzen behandelt hat. Der zweite Teil der Vorlesung findet vom 24.09 bis 30.09.2014 statt. Der Gastdozent Dr.-Ing. Lars Berlemann (Dt. Telekom, Bonn) wird vor allem fortgeschrittene Netzkonzepte (LTE-Advanced, Mesh Networks, Femtocells, HetNets, etc.) behandeln. Darüber hinaus hatten auch Studierende der Vorlesung "Betriebswirtschaftliche Grundlagen der IKT" die Möglichkeit an der Exkursion teilgenommen.

     
  • Neues europäisches Forschungsprojekt SecInCoRe gestartet

    Das europäische Forschungsprojekt SecInCoRe (Secure Dynamic Cloud for Information, Communication and Resource Interoperability based on Pan-European Disaster Inventory) mit Beteiligung des CNI ist am 1.5.2014 erfolgreich gestartet. Das Projekt hat zum Ziel die Zusammenarbeit von Polizei, Rettungsdiensten, Feuerwehren und sonstigen Rettungsorganisationen grenzüberschreitend zu verbessern. Hierzu wurden innerhalb des Projektes zwei Themenkomplexe definiert. Der Erste befasst sich mit der Analyse von vergangenen und aktuellen europäischen Krisensituationen und leitet eine Informationsdatenbank für zukünftige Einsätze ab. Innerhalb des zweiten Blocks steht die Entwicklung eines cloud-basierten gemeinsamen Informationsraums (Common Information Space) im Fokus um die Ergebnisse und die abgeleitenden Dienste des ersten Projektteils den Rettungsorganisationen zur Verfügung zu stellen.

    Das erste Treffen des aus acht Partnern bestehenden Konsortiums fand vom 4.-6.6. in Paderborn statt. Ein ausführlicher Bericht des koordinierenden Partners Universität Paderborn ist hier zu finden.