Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

2011

Weihnachtsgrüße

img_0540

23.12.2011 – Wir wünschen allen Mitarbeitern, Studierenden und Projektpartnern frohe Weihnachten und einen glücklichen Start ins Jahr 2012!

 

Best Paper Award für CNI-Beitrag zur Integration von TETRA und IP-basierten Mobilfunknetzen

16.11.2011 – Die Arbeiten des Lehrstuhls im Bereich der Entwicklung von effizienten Kommunikationssystemen für Organisationen des Rettungsdienstes, wie z.B. der Feuerwehr, wurde auf der internationalen IEEE-Tagung zu Technologien für den Katastrophenschutzes schon zum zweiten Mal mit einem Best Paper Award gewürdigt. Der in diesem Jahr ausgezeichnete Beitrag "Integrated PMR-Broadband-IP Network for Secure Realtime Multimedia Information Sharing" von Sebastian Subik und Christian Wietfeld stellt ein neuartiges Verfahren vor, mit dem es möglich ist, UMTS- und später LTE-Smart Phones in sichere Kommunikationsgruppen des TETRA-basierten "Behördenfunks" zu integrieren. Die im SPIDER-Projekt entstandene Arbeit markiert einen wichtigen Schritt auf dem Weg, die Rettungskräfte mit zukunftssicherer Mobilfunktechnik auszustatten.

 

CNI stellt zuverlässige Vor-Ort Kommunikation für erfolgreichen Rettungseinsatz vor

10.11.2011 – Der Lehrstuhl für Kommunikationsnetze zeigte auf der Praxispräsentation des interdisziplinären Forschungsprojekts SPIDER am 22.10.2011 neuste Forschungsergebnisse zur Vernetzung heterogener Kommunikationssysteme. Das Team von Professor Wietfeld präsentierte an Hand realistischer Szenarien in der Halle 8 der Koelnmesse technische, operative und führungstaktische Lösungen für Großschadenslagen – praxisnah und organisationsübergreifend für die zivile Sicherheit. Der Schwerpunkt des Lehrstuhls im Projekt SPIDER liegt in der Erforschung von innovativen Technologien für zuverlässige Kommunikation am Einsatzort.

 

Successful contribution to IEEE Sensors Journal 2011

01.09.2011 – The manuscript titled “Cognitive Agent Mobility for Aerial Sensor Networks” is accepted for publication in IEEE Sensors Journal 2011 (already available in IEEEXplore). The focus of this manuscript are CNI’s latest research results in the area of communication-aware mobility algorithms for swarm-based Micro UAV (Micro Unmanned Aerial Vehicles) missions. For efficient sensor coverage of large industrial and incident areas, fast and flexible strategies for collecting sensor data through an autonomous, wirelessly connected swarm of (MUAVs) are still an emerging challenge. Deploying multiple MUAVs which stably carry sensing equipment in hostile environments yields cost efficiency and reducing the risk to human life. The use of an aerial ad hoc sensor network based on MUAV agents promises more timely and accurate information by fusing measurements from different types of sensors. In this paper we examine agent-based mobility algorithms that target high spatial coverage distribution, high total coverage and high quality communication links. For these key figures, the performance of the different novel mobility algorithms is evaluated. We particularly focus on channel aware mobility and on self-organizing mesh topologies of MUAV based sensor swarms with respect to communication constraints.

 

CNI organizes again IEEE Globecom Workshop "Wireless Networking for Unmanned Autonomous Vehicles

gc2011.logo

23.05.2011 – The Communication Networks Institute (Prof. Wietfeld) of TU Dortmund jointly organizes with the Aerospace Controls Laboratory of the MIT (Prof. How) the second workshop on "Wireless Networking for Unmanned Aerial Vehicles" at the IEEE Globecom 2011 to be held in Houston, Texas, in December 2011. Recent incidents, such as Fukushima or the search for the black box of AF 447 have shown the benefits of unmanned systems for civilian operations. The workshop aims to discuss most recent results of various international research initiatives on new communications networks enabling the efficient operation of teams of unmanned vehicles/systems operating on the ground, in the air, underwater and in space scenarios.

 

Lehrstuhl für Kommunikationsnetze präsentiert Forschungsergebnisse auf der Hannover Messe

raytracing

05.04.2011 – Auf dem Stand des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (Halle 2, Stand C24) der Hannover Messe zeigt der Lehrstuhl für Kommunikationsnetze (Prof. Christian Wietfeld) der TU Dortmund zusammen mit den Projektpartnern ThyssenKrupp, Gesellschaft für Gerätebau und PRO DV Software AG aktuelle Forschungsergebnisse des BMBF-Projekts SAVE (Geographisches Informationssystem zur Alarmierung mit autonomen, vernetzten Gassensoren).

 

CNI an neuer DFG-Forschergruppe beteiligt

DFG_FG_Logo

04.02.2011 – Die Anforderungen an die Energienetze werden durch den Einsatz regenerativer Energiequellen immer komplexer – und damit auch die Anforderungen an ihre Steuerung, Überwachung und ihren Schutz. Eine neue, interdisziplinäre DFG Forschergruppe will nun neue Schutz- und Leitsysteme für Energiesysteme entwickeln, die sich transkontinental aufspannen. Prof. Wietfeld leitet hierbei zwei Teilprojekte der Forschergruppe, die leistungsfähige Kommunikationsnetzwerke und -strategien im Sinne einer echtzeitfähigen Informations- und Kommunikationstechnik sowie einen neuartigen Hybridsimulator für Energie- und Kommunikationsnetze erforschen.