Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Erfolgreiche Abschlusspräsentation der Projektgruppe "Wireless Warehouse"

Die Projektgruppe "Wireless Warehouse - Selbstorganisierendes Warenlager durch Ultra-Low-Energy Kommunikation" hat ein prototypisches Warenlagersystem der Zukunft entwickelt. Ziel der Projektgruppe war es, ein Lagersystem mit intelligenten, vernetzten Warenträgern aufzubauen, welches jederzeit über den aktuellen Stand des gesamten Inventars informiert ist. Zudem sollte das Lagersystem die Lokalisierung gesuchter Waren im Lager ermöglichen.

GruppenfotoL500

Zu diesem Zwecke wurden Behälter mit einem doppelten Boden ausgestattet, unter dem sich eine kompakte, selbst entwickelte, Systemplatine mit besonders energiesparenden Mikrocontroller und Funkschnittstelle befinden. Der doppelte Boden dient gleichzeitig als Waage und ermöglicht die Bestimmung der Inhaltsmenge, wenn das Einzelgewicht des befindlichen Stückguts hinterlegt wird. Gewichtsänderungen werden von den Behältern automatisch per Funk gemäß dem Standard IEEE 802.15.4 an eine ebenfalls entwickelte Lagersystemsoftware übermittelt, die daraus eine Übersicht des gesamten Lagerinventars erzeugt. Umgekehrt können über die Lagersystemsoftware Waren gesucht und entsprechende Behälter per Funk gerufen werden. Diese machen sich dann durch Lichtsignale bemerkbar. Durch das interdisziplinäre Engagement der Teilnehmer auf den Gebieten des Schaltungsentwurfs, der Schaltungsentwicklung, Mikrocontrollerprogrammierung, Softwareentwicklung und des CAD-Entwurfs zum 3D Druck konnte die Projektgruppe erfolgreich mit einem beeindruckenden Demonstrator abschließen.

Lagerbox500