Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Neuer Simulator für die integrierte Analyse von Kommunikationssystemen für Verkehrsszenarien ausgezeichnet

Der von Benjamin Sliwa federführend im Rahmen seiner Forschungsarbeiten im Teilprojekt B4 "Analyse und Kommunikation für die dynamische Verkehrsprognose" des DFG Sonderforschungsbereichs 876 entwickelte Simulator LIMoSim (Lightweight ICT-centric Mobility Simulation) wurde auf dem diesjährigen, internationalen OMNET-Summit an der Universität Bremen sehr positiv aufgenommen und mit dem "Best Contribution Award" ausgezeichnet. LIMoSim zeichnet sich dadurch aus, dass die Eigenschaften des Verkehrsflusses so nachbildet werden, dass eine Analyse kommunikationstechnischer Aspekte laufzeiteffizient möglich wird. LimoSIM eine willkommene methodische Ergänzung, da bisher verfügbare Ansätze Simulatoren aus der Verkehrstechnik nutzen, die zwar sehr detailgetreu sind, aber bei Untersuchungen von seltenen Fehlerereignissen zu unverhältnismäßig hohen Laufzeiten führen. LIMoSim wird somit inbesondere zur Untersuchung der 5G Ultra-High-Reliability Communication für das autonome Fahren von Nutzen sein.

IMG_6875

Link zur "Best Contribution":

Benjamin Sliwa, Johannes Pillmann, Fabian Eckermann, Christian Wietfeld, "LIMoSim: A Lightweight and Integrated Approach for Simulating Vehicular Mobility with OMNeT++", Published in: A. Foerster, A. Udugama, A. Koensgen, A. Virdis, M. Kirsche (Eds.), Proc. of the 4th OMNeT++ Community Summit, University of Bremen - Germany - September 7-8, 2017