Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Freundeskreis Comnets

2. ComNets-Workshop 2013 an der TU Dortmund

Am 15.11.2013 fand der erste ComNets-Workshop am Lehrstuhl für Kommunikationsnetze der TU Dortmund statt. Die über 60 Teilnehmer (vor allem Ehemalige des Lehrstuhls und Vertreter von Projektpartnern sowie anderer ComNets-Einrichtungen) diskutierten aktuelle Forschungsergebnisse sowie generelle Zukunftstrends der Telekommunikation (siehe Agenda).

Ab 12:15 Uhr

Eintreffen der Gäste und Mittagsimbiss

 

13:00 Uhr

Begrüßung: Was gibt es Neues bei ComNets Dortmund?

Prof. Dr.-Ing. C. Wietfeld,
TU Dortmund

13:10 Uhr

Hybrid-Simulation von Kommunikationsnetzen für das Smart Grid

Dipl.-Ing. Hanno Georg, 
TU Dortmund

13:30 Uhr

Client-gesteuerte Übertragung zur Minimierung der Wechselwirkung zwischen H2H und M2M-Verkehr in LTE

Dipl.-Ing. Christoph Ide, 
TU Dortmund 

13:50 Uhr

Modeling and Testing the Communication of Aircraft Components

M.Sc. Leo Krüger,
TU Hamburg-Harburg

14:10 Uhr

Modeling the Stationary Behavior of Coupled Congestion Control Variants for Multipath TCP

M. Sc. Amanpreet Singh,
Universität Bremen

14:30 Uhr

Kaffeepause mit Demonstrationen/Postern/Ständen:

  • Nutzerorientierte Qualitätsmessungen in Mobilfunknetzen
  • CoPoMo- Context-dependent Power Model for LTE Devices
  • Spurgenaue Lokalisierung mittels Local Interference Compensation für Global Satellite Navigation Systems
  • Avionic Digital Service Platform / CNI UxV-Framework
  • Hochzuverlässige Protokolle für die Elektromobilität
  • NEU: ComNets-Unternehmen treffen ComNets-Studierende!



P3 Communications
ComNets Dortmund / SFB 876
ComNets Dortmund / SFB 876
ComNets Dortmund / AVIGLE
ComNets Dortmund / TIE-IN

15:30 Uhr

Key Note: The Roots of GPRS - Enabler of Mobile Internet

Prof. Dr.-Ing. B. Walke,
RWTH Aachen 

16:00 Uhr

IKT in der Energieversorgung: Anforderung aus Sicht der Energiesysteme

Dr.-Ing. K. Daniel,
RWE, Essen

16:25 Uhr

Mobilfunknetze aus der Sicht eines professionellen Messdienstleisters

Dr.-Ing. Ingo Forkel,
P3 Communications, Aachen

16:50 Uhr

Technology  Challenges for Enterprise Services

Dr.-Ing. Martin Guntermann,
Vodafone, Düsseldorf

17:20 Uhr

Vorstellung des zukünftigen FFV-Mitglieds comnovo:
Funkbasierte Systeme zur Erhöhung von Arbeitssicherheit und Prozesseffizienz

Dr.-Ing. A. Lewandowski,
comnovo GmbH, Dortmund 

 Ab 18:30 Uhr

 „La Gazetta“, Palmweide 56

 

 

1. ComNets-Workshop 2011 an der TU Dortmund

Am 07.10.2011 fand der erste ComNets-Workshop mit fast 50 Teilnehmern am Lehrstuhl für Kommunikationsnetze der TU Dortmund statt. 

Ab 12:00 Uhr Eintreffen der Gäste und Mittagsimbiss  
12:30 Uhr Begrüßung: Vorstellung der TU Dortmund und des Lehrstuhls Prof. Dr.-Ing. C. Wietfeld,
TU Dortmund
12:50 Uhr Drahtlose Kommunikation für die Personensicherheit: Detektion, Lokalisierung und Alarmierung Dipl.-Ing. Andreas Lewandowski,
TU Dortmund
13:10 Uhr Kanalsensitives Schwarmverhalten von Flugrobotern Dipl.-Ing. Kai Daniel,
TU Dortmund
13:30 Uhr Internationale Standardisierung der Vehicle-to-Grid-Schnittstelle für die Elektromobilität Dipl.-Ing. Jens Schmutzler,
TU Dortmund
13:50 Uhr Verfügbarkeit von Information unter Ressourcenbeschränkungen - Einsatz von Mustererkennung auf eingebetteten Systemen Dr.-Ing. Stefan Michaelis,
Geschäftsführer SFB 876,
TU Dortmund
14:10 Uhr Kaffeepause im Lehrstuhl mit Möglichkeit zum Besuch von Postern und Demonstrationen:
  • Drahtlos vernetzte unbemannte Flugobjekte helfen der Feuerwehr
  • LTE bei 250 km/h – Einblicke in das Mobilfunknetzlabor
  • IP-basierte Gruppenkommunikation für effiziente Rettungseinsätze
  • Smart Grid und vernetzte Elektrofahrzeuge
  • Personal Safety Systems: Sicherheit durch hochgenaue Lokalisierung in Gefahrensituationen

Der Lehrstuhl befindet sich in einem benachbarten Gebäude (Gebäude Chemie 1, 4. Stock), der Weg ist ausgeschildert. 

 
15:30 Uhr
Key Note: Interference Avoidance in LTE-A Systems
Prof. Dr.-Ing. B. Walke,
ComNets,
RWTH Aachen
16:10 Uhr Stand der TETRA-Einführung in Deutschland Dr.-Ing. Martin Steppler,
P3 Solutions, Aachen
16:35 Uhr Load aware dynamic instantiation of mobile cellular networks' functions Dr.-Ing. Zarrar Yousaf,
NEC Labs, Heidelberg
17:00 Uhr
Capacity and Efficiency of IEEE 802.11n in Wireless Mesh Operation
Dr.-Ing. G. Hiertz, Dr.-Ing. S. Max,
Riedel Communications, Wuppertal
17:25 Uhr

Panel-Diskussion "Erwartungen an zukünftige Drahtlos-/Mobilfunksysteme"
mit Prof. Dr.-Ing. B. Walke, RWTH Aachen, Prof. Dr. C. Görg, Uni Bremen, Prof. Dr.-Ing. A. Timm-Giel, TU Hamburg-Harburg, Dr.-Ing. M. Gude, Cologne Chip AG, Dr.-Ing. P. Decker, Teleca, Bochum  

Moderation:
Prof. Dr.-Ing. C. Wietfeld,
TU Dortmund
Ab 19:00 Uhr
Abendveranstaltung im Storckshof, Dortmund-Barop
 

 

Über den Verein der Freunde und Förderer der ComNets-Einrichtungen e.V.

Der Verein der Freunde und Förderer der ComNets-Einrichtungen dient als Plattform, die die Aktiven, Ehemaligen und Freunde unseres Lehrstuhls (z.B. auch Vertreter von Projektpartnern) regelmäßig zusammenführt, um einen Austausch zu ermöglichen.

 

Der Verein wurde 1993 im Umfeld des von Prof. Dr.-Ing. B. Walke geleiteten Aachener Lehrstuhls für Kommunikationsnetze gegründet und verfügt über eine aktive Community von Ehemaligen und Freunden der Lehrstühle für Kommunikationsnetze der RWTH Aachen, der Uni Bremen, der TU Dortmund, der TU Hamburg-Harburg und der Hochschule Rhein-Sieg.

 

Der Nutzen des Vereins liegt für die Mitglieder in folgenden Punkten:

  • Information über laufende Arbeiten des Lehrstuhls durch die automatische Zusendung der Jahresberichte. Diese enthalten die aktuellen Arbeitsgebiete, Veröffentlichungen der letzten Jahre sowie Ansprechpartner und Telefonnummern.
  • Einladungen Seminare und Tagungen durch den Lehrstuhl
  • Jährliche Treffen des Freundeskreises mit Social Event an unterschiedlichen Standorten des Vereins: Networking und Austausch über Probleme/Chancen in den Firmen und Universitäten
  • Zugriff auf Kollegen in anderen Firmen

Für die Mitarbeiter und Studierenden des Lehrstuhls ergeben sich folgende Vorteile:

  • Würdigung von herausragenden Arbeiten (z.B. über den Comnets-Master-Award für herausragende Abschlußarbeiten und den Bernhard-Walke-Promotionspreis)
  • Kontakte zu Experten in der Praxis (z.B. für Jobsuche und Erfahrungsaustausch)
  • Zugriffsmöglichkeiten auf Experten vor Ort (z.B. für die Anbahnung von Projekten)

 

Auch wenn für viele Mitglieder sicher die Aktivitäten des "eigenen" Lehrstuhls im Vordergrund stehen, so ergibt sich durch den überregionalen Charakter ein noch breiteres Angebot für die Mitglieder.

Über Ihr Interesse an einer Mitgliedschaft würden wir uns sehr freuen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Vereins.



Nebeninhalt